Aktuelles zu Corona

Neue Regeln zum Schutz gegen Covid-19 in unserer Praxis

 

Aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Corona-Virus Krise ist nun auch bei uns der Punkt erreicht, an dem wir gewohnte Praxisabläufe ändern und Maßnahmen außerhalb des Behandlungszimmers ergreifen müssen, um eine weitere Ausbreitung des Coronavirus zu verhindern.

 

Wir können Ihnen nach wie vor unsere wichtigsten zahnmedizinischen Leistungen anbieten. Unsere offiziellen Sprechzeiten sind derzeit aber nur eingeschränkt gültig. Wir versuchen die Patiententermine so zu steuern, dass sich möglichst wenige Patienten gleichzeitig in der Praxis aufhalten. Eine telefonische Terminvereinbarung ist daher zwingend nötig. Bitte erscheinen Sie keinesfalls ohne einen vorher vereinbarten Termin in der Praxis. Vielleicht kann es im ein oder anderen Fall etwas länger als gewohnt dauern - dafür bitten wir um Ihr geschätztes Verständnis.

 

Beim Betreten unserer Praxisräume gelten daher folgende Regeln:

 

1. Ansteckungsgefahr reduzieren

Leiden Sie aktuell unter Symptomen, die ähnlich einer gewöhnlichen Grippe sind, insbesondere Fieber, trockener Husten, eventuell Atemnot, dann rufen Sie uns bitte rechtzeitig an und verschieben Ihren geplanten Termin um 2-3 Wochen.

Kommen Sie bitte nur in Begleitung, wenn es sich nicht anders einrichten lässt. Haben Sie Verständnis, wenn wir Personen, die für Ihren Zahnarztbesuch nicht erforderlich sind, aus unseren Praxisräumen verweisen.

 

2. Bevor Sie einen Termin bei uns wahrnehmen…

noch einmal der deutliche Hinweis, dass Sie unsere Räumlichkeiten ausdrücklich nicht betreten sollen, wenn sie, oder auch andere Personen in ihrem Haushalt aktuell an grippeähnlichen Symptomen leiden. Wer in den vergangenen 14 Tagen an einer Grippe erkrankt war, sollte ebenso wieder umkehren und telefonisch einen neuen Termin vereinbaren, wie Patienten, die Kontakt mit einem bestätigten Corona-Virus Patienten hatten.

 

3. Vor- und nachdem Sie unsere Praxis betreten haben…

bitte betreten Sie unsere Praxis nur mit einer Mund-Nase-Bedeckung. Gleich nach dem Zutritt finden Sie einen Desinfektionsspender vor, an dem Sie sich bitte zu Beginn und auch gerne nach Ihrem Aufenthalt (Türklinken !) die Hände desinfizieren.

Benutzen Sie das Patienten-WC nur in wirklich dringenden Fällen.

 

4. „Keimschleuder“ elektronische Gesundheitskarte

Sollten Sie in diesem Jahr Ihre Gesundheitskarte schon mal bei einem anderen Arzt verwendet haben, werden wir diese vorab desinfizieren und erst dann einlesen.

 

5. Handschlag ...

Wir sind nicht unhöflich, wir sind umsichtig. Wir verzichten auf das Händeschütteln und schenken Ihnen ein Lächeln.

 

6. Im Behandlungszimmer

Auch wenn Desinfektionsmittel, Handschuhe und Mundschutz langsam knapp werden, wir haben bereits im Vorfeld vorgesorgt und uns gut eingedeckt. Gespart wird nicht !

Außer einem momentan erhöhten Mund- und Augenschutz haben wir im Bereich der Hygiene die Richtlinien des RKI schon vor Corona konsequent umgesetzt. Zusätzliche Schutzmaßnahmen sind hier nicht erforderlich.

 

7. Alles nur Panikmache ?

Wir sind der Meinung: „Nicht unbedingt !“

Das Corona-Virus breitet sich rasant aus. Menschen, die mit dem Virus infiziert sind, können durch Niesen, Husten und körperlichen Kontakt (Hände schütteln) ihre Mitmenschen anstecken. Die Sterblichkeitsrate von Covid-19, dem Corona-Virus, liegt mit z.Zt. geschätzt 0,25 bis 2,5 Prozent etwa zehnmal höher als bei der herkömmlichen Grippe/Influenza, die jedes Jahr regelmäßig das Land überzieht und gegen die wir uns impfen lassen können.

Schon deshalb sollte man das Coronavirus ernst nehmen.

Hier finden Sie uns

Zahnarztpraxis

Dr. Thomas Freislederer

Adalbert-Stoll-Str. 8

86482 Aystetten 

Terminvereinbarungen

Rufen Sie einfach an unter

0821 487373

oder

nutzen Sie unser Kontaktformuar.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Thomas Freislederer